Beginn der Zinswende in Europa?

In einem eben erschienenen online-Artikel kündigt die NZZ eine Trendwende in der europäischen Zinspolitik an. Sie schreibt, Marktteilnehmer gingen davon aus, dass “die Europäische Zentralbank (EZB) am Donnerstag in ihrer regulären Sitzung erstmals seit Mitte 2008 die Leitzinsen erhöhen wird – und zwar um 25 Basispunkte auf dann 1,25%. Das wäre gemessen an den Leitzinsen der Beginn der Zinswende in Europa. Sollten die Experten richtig liegen, wäre dies das erste Mal seit rund 40 Jahren, dass die EZB (bzw. zuvor die Deutsche Bundesbank) vor der US-Notenbank (Fed) nach einem Abschwung die Zinsen anhebt.” (Quelle: NZZ, http://bit.ly/gfexlm)

Nicht alle werden an diesem Entscheid ihre helle Freude haben, gilt doch eine Zinserhöhung in einer Phase des wirtschaftlilchen Aufschwungs als Bremse – andere bezeichnen sie sogar als Wachstumskiller.

Die deutsche Welt warnt jedenfalls: “Verteuert die EZB das Geld jedoch zu schnell und ungeschickt, könnten einige Länder der 17 Nationen umfassenden Währungsgemeinschaft wirtschaftlich auf der Strecke bleiben.” (Quelle: Welt Online, http://bit.ly/fRCmsD)

(Quelle: Handelszeitung)

Für den starken Schweizer Franken – und somit die Exportwirtschaft – könnte die Zinserhöung für Entlastung sorgen. Der Euro gilt als unterbewertet. Stärker steigende Zinsen in der Euro-Euro können Auslöser für eine langsame Angleichung sein.

Advertisements

One thought on “Beginn der Zinswende in Europa?

  1. Martin Hellmich

    Interessant wird die Frage , wie nachhaltig die Straffung der Geldpolitik sein wird und wie weit die EZB mit ihren Zinserhöhungen gehen kann. Bei dem Interessenskonflikt zwischen Bekämpfung der Rezession in den konjunturell schwachen Ländern der inhomogenen Eurozone und Wahrung der Preisstabilität ist ersteres das dominierende Problem. Kommen in besagten Ländern zu Steuererhöhungen , Ausgabenkürzungen und damit verbundenem Rückgang der Produktion aufgrund sinkender Kaufkraft von Unternehmen wie Privathaushalten und Nachfragerückgang des öffentlichen Sektors noch eine starke Anhebung der Zinsen hinzu und verstärkt diese Effekte , dann kann dies den letzten Anstoß zu Entwicklungen geben, welche das Konstrukt des Euros als Ganzes endgültig in Frage stellen werden. Wir dürfen also davon ausgehen, dass die EZB selber sehr gespannt auf das Experiment ihres ersten Zinsschrittes in diesem Umfeld schauen wird …

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s